Mittwoch, Juni 28, 2006

Bürokrankheiten im Wandel der Zeit

Warum wir eigentlich jeder Tag, den ich hier im Innendienst bin, schwerer zu ertragen? Das Einziege was mich vorm totalen durchdrehen bewahrt sind die Pause mit Michi und Musik hören. Die paar Tage noch werde ich sicherlich noch durchhalten. Hoffe ich zumindest. Ich mein, wenn die Arbeit nicht so eintönig, jedes mal das Selbe und nicht mit telefonieren zu tun hätte, ja dann würde ich mir noch mal überlegen, ob ich den Innendienst verfluchen sollte. Aber so kann und will ich einfach nicht mehr. Gott sei Dank war ja Gestern das WM-Event, was mich frühzeitig aus diesem Laden rausholen konnte. War auch ganz lustig. War nur zu wenig los. Mal sehen wie es Freitag wird. Vielleicht geh ich dann da gucken und nicht wieder in die Stadt, wobei ich schätze, dass die Stimmung in einer Kneipe wesentlich besser ist, als in einem Telekomgebäude. Man wird sehen.
Mal wieder einen vorsichtigen Blick ins Büro riskieren. Was man hier alles erlebt, es ist unglaublich. Je später es wird desto mehr Flüche, Bildschirmbeschimpfungen, Tastenhauen und Selbstgespräche sind zu vernehmen. Ich habe das Gefühl, dass hier langsam alle am Rad drehen *spirrrrrrrr*.
Langsam verlassen mich auch meine Kräfte den ungeheuren Drück stand zu halten. Die geistige Zermürbung ist im vollen Gange. Michi und meine Wenigkeit sind zwar erst im zweiten Stadium der Innendienstites, auch Bürogehirnzerstöritis oder Megaverplantheit genannt. (Ein Programm mit dem wir arbeiten heißt Megaplan)
<>Das zweite Stadium äußert sich in sinnlosem Gefasel von irgendwelchem Müll, der nicht witzig ist, aber wo trotzdem herzhaft drüber gelacht wird. Noch nicht im Büro, sondern nur bei den Raucherpausen oder beim Mittag, überall da wo sonst keiner zu hört.Die Symptome der anderen Stadien sind mir nicht bekannt, aber das Endstadium beinhaltet eine völlige Auflösung der intellektuellen und logischen Gehirnverbindungen und die Zerstörung des „gesunden Menschenverstandes“. Sehr gut an unseren Kollegen zu beobachten ist du zunehmen abwesende Geisteshaltung und Verlagerung des aufrechten Ganges in die vierbeinige Haltung, ähnlich eines Affen. Die Sätze bzw. Worte die gesprochen werden formen sich in der Luft zu merkwürdigen Hieroglyphen und werden nur noch als geistloses Gestammel wahrgenommen. Ich glaube gegen diese Art von Krankheit gibt es kein Heilmittel. Wie gut das ich nur noch 2 Tage in diesem Seuchenherd verbringen muss.
Ich hoffe, dass durch die paar Wochen mein Gehirn nicht all zu große Schäden genommen hat. Ich habe ja auch versucht dagegen zu wirken, mit Solitär spielen, Blog schreiben, Musik hören und eine Vielzahl von Pausen.
Ich warte eigentlich nur noch auf den Zeitpunkt, wo ein Kollege der Krankheit erliegt und sich in einen herumwütenden Yeti oder Werwolf verwandelt. Erstens kann man ihn dann noch weniger verstehen und zweitens geht dann der Bildschirm und die Tastatur beim anschreien und draufhämmern wirklich kaputt.

Dienstag, Juni 27, 2006

Horoskop mit Befolgungspflicht

Dienstag, kurz vorm Mittag. Ich glaube es ist Zeit einen neuen Blog zu schreiben. Hm ja Montage, ein Tag wie ein Montag nur sein kann. Keine Lust zu arbeiten und auch kein Bock irgendetwas anders zu tun.

Bis auf, dass ich es gestern endlich geschafft habe den Blog online zu stellen ist auch nichts wirklich Aufregendes passiert. Nagut ich könnte jetzt anfangen euch mit WoW dicht zu texten, aber das interessiert ja nicht jeden, also lass ich es einfach mal sein.

Hm, heute Morgen wollte ich erstmal nicht aufstehen. Jeder kennt es und ich möchte behaupten, dass fast jeder das Aufstehen gerne mal 5 – 20min. herauszögert.

Wobei ich heute Morgen den Wecker von 5mal klingeln nur einmal gehört habe. Dazu müsst ihr wissen, dass meine Süße immer sehr schnell auf die Schlummertaste drückt. Somit hat der Wecker um 6:00, 6:05, 6,10, 6:15 und um 6:20 geklingelt, wo ich halt nur das letzte Mal gehört habe.

Na ja, aus den schönsten Träumen gerissen, kroch ich ins Badezimmer und hab mich fertig gemacht. Danach der quälende Gang die Treppe hinunter, wobei ich nicht sagen kann ob meine Bewegungen eher einem Regenwurm oder einer Raube ähnelten.

So, jetzt erstmal n Kaffee und die Zeitung.

Beim aufmerksamen studieren der morgendlichen Lektüre, habe ich erfahren, dass der Blitz, der mich am Sonntag dazu bewegt hat meinen PC auszuschalten, in ein Haus gerade mal 500m-600m Luftlinie eingeschlagen ist, und den Dachstuhl in Flammen gesetzt hat. Beim weiteren studieren war eigentlich nur noch mein Horoskop interessant, wo stand, dass ich mir heute keinen Stress machen soll. Joa, gesagt getan. Heute werde ich alles ganz locker angehen.

So gegen 6:55Uhr war dann auch mein Kaffee leer und die Zeitung unbrauchbar, was für mich heißt: Ab ins Auto und den Weg zur Arbeit einschlagen.

Angekommen, noch mit Michi eine geraucht und dann 10000-mal versucht Melli zu erreichen, wie es denn Heute wegen dem WM-Event aussieht. Aber nöööö, die geht nicht an ihr Telefon.

Gut, nach unzähligen versuchen, kam dann auch schon die Frühstückspause, in der ich immer mit Michi nach Combi gehe um Kaffee zu holen.

Wieder bei der Arbeit angekommen, setzten wir uns meistens auf die Stufen vor der Tür und rauchen noch eine und trinken dabei genüsslich unseren Kaffee.

*Handy-Melodie-Abspiel*

Das kann ja nur Melli sein. Und ich sollte Recht behalten. Hierbei musste ich erfahren, dass die Kleine erst jetzt bei der Arbeit ist, weil wir heute ja wegen dem WM-Event länger arbeiten müssen. Gut das habe ich gar nicht bedacht, aber egal.

Gott sei dank (also schade schade schade) *schwarze-Ader-raus-kommt* hatte sie ihr Handy auf Lautlos. Somit habe ich sie nicht aus ihrem Tiefschlaf, mit ihren Träumen von lauter nackigen heißen Boyz, gerissen.

Jedenfalls bleibt es bei unserem Plan, dass sie mich abholt um 14:00-14:15 und wir dann zusammen das WM-Event rocken.

Tja und bis jetzt, habe ich auch schon einiges von meinem Schreibtisch fegen können, sodass niemand mir vorwerfen kann, ich würde nichts tun.

Joa dann werde ich mal Mittag machen und danach schreib ich wohl noch ein zwei Sätzchen weiter.

………….

………….

………….

So lecker 5Minuten Terrine gefuttert. Geht gleich schon viel besser, obwohl….. wenn ich bedenke, dass ich jetzt weiter arbeiten muss, verlässt mich wieder mein Optimismus.

Die Frage dich sich mir gerade stellt ist: Wo zu Teufel kommen eigentlich die ganzen Klebezettel in allen möglichen Farben her, die auf meinem Schreibtisch, Bildschirmen und Ordnern kleben? Ich mein, gibt es irgendwo eine Verschwörung gegen mich, deren einzige Aufgabe es ist, mich mit Selbstklebezetteln in Magenta, Orange, Rot, Blau, Geld, Weiß, Neongelb, Neonorange etc. dicht zu kleben?

Vor allem, da steht nicht mal etwas drauf, was ich gebrauchen könnte. Sehr ominös.

Na ja, noch 1 ½ Stunden, dann bin ich weg hier, nur mich beschäftigt noch ein kleines Problem. Ich habe keine Blättchen mehr, wie soll ich zum Himmel Herr Gott noch mal jetzt eine rauchen? Nagut ich könnte ja welche der lustigen Klebezettelchen benutzen, aber ob das so gesund ist?*g* Ich weiß auch nicht^^.

Na ja, wozu gibt es Plan B (Melli Patentgesellschaft und Co. KG®). Michi die Socke gibt mir bestimmt eine von seinen ab. Wenn nicht, dann guck ich einfach mal ganz lieb, mit dem provisorischen Dackelblick und dann lüpt dat.

Mano, ich habe keine Lust, noch mehr Bauvorhaben zu machen. 4 Stück müssen doch reichen. Ok, bis Freitag sollen alle Genehmigungsanträge raus sein, aber dass ist doch nicht mein Problem oder? Ich bin hier nur Gastarbeiter^^. Ausserdem wollte ich hier eh nicht arbeiten, somit werde ich mir auch hier keinen Stress machen. So wie es mein Horoskop mir geraten hat *g*.

Wo ich mir gerade hier noch mal alles durchlese, fällt mir auf, dass das wieder einmal ein langer Post werden wird. (kleine Info: „Post“ spricht man „Poust“ aus)

Hm, höre gerade so mit dem linken Ohr meinen Kollegen zu und da kommen mir die Worte von letzte Woche wieder ins Gedächtnis.

Also wir sitzen in diesem Büro, einschließlich meinereiner, zu fünft.

Letzte Woche wurde gesagt, dass sich alle um die Wegesicherung kümmern sollen. Nur die Einziegen die sich darum kümmern ist mein Kollege der direkt dafür zuständig ist und meine Wenigkeit. Der Rest macht das, was die sonst auch tun. Na ja, nicht meine Schuld wenn die das nicht rechtzeitig schaffen.

Nagut, sind ja eh nur noch 2 Bauvorhaben. Die bekomme ich ja auch alleine diese Woche durch. Nagut bis aus Eigentümer ermitteln, das kann ruhig mein Kollege machen, da hab ich kein nerv drauf.

Genug über die Arbeit geredet. Kommen wir lieber zu Themen die interessanter sind. Hm nur welches? ………….. *denk* ………….. *denk* ………..

Ne Runde Solitär spielen, dann fällt mir sicher noch was ein. ….. …. …. ….grrrr …. …. … …. … ….. … …. …. .. ….. …. …. ….. …. ….. … …. … …. ….….. … …. …. .. ….. …. …. ….. … ….. … …. … …. Mist….….. … …. …. .. ….. …. …. …..Ah …. ….. … …. … …. ….….. … …geht doch. …. .. ….. …. …. ….. …. ….. … ….jipi … …. ….….. … …. …. .. ….. …. …. ….. …. 99sek….. … ende…. …

Da hab ich doch noch einen Einfall.

<>Solitär……… na ja ok, so toll war der jetzt auch nicht aber ich schreibt trotzdem was mit gerade eingefallen ist.

Undzwar, das meine beste Zeit bei Solitär sagenhafte 50 Sekunden war. Ob man das beim Guinnessbuch anmelden kann?

Und als Beweiß habe ich hier noch einen kleinen Screenshot gemacht:




Na ja, dann werde ich mich mal wieder meiner Arbeit widmen und mit das gerölpse und gefurze meiner Kollegen weiter anhören. Boa man alle 2-3Min kommt ein „Uirlps“ „Rööölps“ oder ein fetter Furz aus der anderen Ecke des Raumes.

Einmal is ja noch ganz witzig, zweimal noch amüsant, dreimal nervig und jetzt wird’s langsam ekelig.

Und die Witze, die die versuchen zu reißen sind auch nicht komisch. Eher im Gegenteil. Die sind übelst um nicht zu sagen grotten schlecht. Genau so wie die lächerlichen Kommentare, wo immer jedes gesprochene Wort, wenn gerade einer am telefonieren ist, veralbert wird. Nagut teilweise kann ich sie ja verstehen. Ich mein, hier im Innendienst wird man schon leicht beschugge in der Birne. Wer da nicht mindestens einmal an Selbstmord gedacht hat, der war auch schon vorher beschugge in der Birne.

Na ja nur noch (ohne Heute“) drei Tage. Dann eine Woche Schule und dann erstmal Urlaub. Herrlich, 6 Wochen frei, wie Sommerferien. Zwar bin ich dann im August mit etwas Minusstunden wieder dabei, aber das kann man ja schnell wieder rausreißen, dass dürfte kein Problem werden.

Hm, da ich meine Blogs immer erst in einer Worddatei vorschreibe, sehe ich gerade, dass ich mit Schriftgröße 12 schon fast 3 DIN A4 Seiten voll.

Oh ha, jetzt geht das Gefluche los. Kaum kommt ein kleines Problem auf, wird nur noch rumgeflucht.

Der schwache Geist, der nicht ruhig und gelassen bleiben kann, ist der, der sich immer wieder selbst in Schwierigkeiten bring.

Ich mein, Probleme gibt es immer wieder, warum sich über jeden Furz aufregen? Was hilft es über verschüttete Milch zu klagen?

Oh ho, werde ich noch zum Dichter und Denker? (Mir fiel das Wort für einen, der schlaue Sprüche schreibt nicht ein^^. Nein „Schlauschnacker war es nicht *g*)

Jau, nur noch 30min dann bin ich weg hier. Nagut dafür bis 19:00Uhr, schätze ich mal, beim WM-Event abhängen.

Das Positive dabei ist, es ist alles Arbeitszeit^^.

Muss es nur noch mal mit meinem Ausbilder abklären, das jetzt BBi-Überstunden oder normale Arbeitszeit ist. Im Prinzip ist es mir eigentlich recht egal, wobei mir beides Gleichermaßen reizt. Regulär heißt mehr G-Tage und BBi bedeutet, in knapp einem Jahr mehr Freizeit und weniger Langeweile.

Ah Michi kommt gerade. Erstmal eine rauchen gehen.

….. ~~((()______(___() …..

Und ja er hat mir eine gegeben. Musste noch nicht einmal den berühmt berüchtigten Dackelblick einsetzten.

So jetzt hör ich auf zu schreiben und warte sehnsüchtig auf Melli, damit sie mich aus diesem Alptraum erlöst.

Wir riechen uns Später (Zitat aus der Simsonsfolge gestern)

Montag, Juni 26, 2006

Einzelkämpfer oder Kollegenschreck???

Jaja ich weiß, ein Blog schreibt sich nicht von alleine. Naja aber ich hatte bis jetzt keine Zeit und auch meistens keine Lust weiter zu schreiben. Aber dafür kommt es Heute dicke.

Was ist alles in der Zwischenzeit passiert? Gute Frage. Tja fange wir mal beim Ende meines letzten Blogs an.

Irgendwie war ich in Hannover, tja und hab da gearbeitet, insgesamt gesehen war es eine nette Zeit, aber jetzt von meinem heutigen Standpunkt betrachtet, etwas komisch. Ich mein, ich will mich ja nicht beschweren oder rummaulen, aber rein prinzipiell gesehen, müsste ich die letzten zwei Wochen in Hannover gesessen haben und nicht mein netter Kollege der eigentlich zum ACTK kommen sollte und nicht zum PTI, wo ich fest eingesetzt bin. Naja statt schön in Hannover Geld zu scheffeln und mein Überstundenkonto bis aufs letzte auszudehnen, haben die mich in Innendienst geschickt. Dafür könnte ich die Leute heute noch erwürgen.

Ich weiß nicht, immoment habe ich eine kleine depressive Phase. Kommt wahrscheinlich auch daher, das mein Visio auf meinem Arbeitsrechner ständig abschmiert und ich die Zeichnungen doppelt und dreifach machen muss. Ok zwischenspeichern wäre auch ne Lösung, aber wo bliebe dann das Risiko J.

Tja und dann die Sache mit Holland. Ein paar Kollegen wollen im August nach Holland zu sonem komischen Freizeitpark. Tja und weil einer von denen leider nicht mehr mit seiner Freundin zusammen ist, werden alle Freunde gefragt ob einer denn bock hätte anstelle der Freundin mitzufahren.

Ich wurde auch gefragt, aber 1.) ist meine Süße dagegen, weil ich vor 2 Jahren schon mal alleine, ohne sie also^^, in Urlaub gefahren bin, und die Zeit in Hannover wo ich nicht da war spielt auch ne kleine Rolle dabei. Tja somit scheide ich ja schon mal aus, aber auch wenn meine Süße nix dagegen gehabt hätte, weiß ich nicht ob ich da mitfahren würde. Ich mein, ok 1 Woche Party ist ja schon mal ganz nett, alles Leute die ich „eigentlich“ mag, aber ich weiß nicht. Zwei Paare und ich mit einem Kollegen auf einem Zimmer? Ich weiß nicht. Versteht mich nicht falsch, ich hab nichts gegen meinen Kollegen, aber eine Woche das Zimmer teilen? Ne darauf hab ich auch nicht so den nerv. Ok, hätte meine Kleine grünes Licht gegeben, hätte ich mich wahrscheinlich überreden lassen. Ja aber der ganze Spass kost ja auch noch etwas Kohle, schon wieder ein Grund warum ich nicht so gerne da mit will. OK ok ich weiß, jeder Urlaub kostet Geld aber das ist was anderes. (jedenfalls für mich *g*)

Also meine persönliche Meinung dazu ist, da die Freundin von dem Kollegen das überhaupt erst angeleiert hat und sie ja mit ihm Schluss gemacht hat, sollte sie entweder mitfahren, oder das Geld so bezahlen. Also so oder so. Ich an der stelle von meinen Kollegen würde auch nicht einsehen das ich da jetzt noch so und soviel Geld mehr bezahlen soll, nur weil einer nicht mehr mit seiner Freundin zusammen ist.

Ich will ja hier jetzt auch nicht irgendwie negativ klingen oder das sich mein/e Kollege/n angegriffen fühlt/fühlen, aber rein von dem logischen Standpunkt betrachtet ist es einfach so. Und außerdem regt mich das immer noch mit Hannover vs. Innendienst auf, sone sche……

Kennt ihr das wenn ihr erst ziemlich happy sein und dann auf einmal zieht eine schwarze Wolkendecke sich über euer sonniges Gemüht? Blitze kommen aus deinen Augen, Donner schallt durch den Kopf und die Fäuste ballen sich vor ärger und Aggression. Man fühlt sich betrogen und irgendwie für dumm gehalten. Vor allem wenn dann noch jemand an kommt und mit dem, was einem eigentlich zusteht rum prahlt.

In diesen Momenten hasst man die ganze Umwelt und vor allem die Personen die es betrifft und die, die damit zutun haben. Wenn man Feuer spucken könnte würde man sie alle grillen. Aber so was tut man ja nicht^^.

Naja, irgendwie hab ich ja sowieso immer die Pappnase auf. Wenn ich so zurück denke, alle haben super Beurteilungen von ihren Betriebseinsätzen mitgebracht und ich muss natürlich den Kollegen erwischen, der mich anscheinend nicht leiden kann und dementsprechend sah auch meine Beurteilung aus.

Naja hoffentlich wird’s dieses mal besser. Bis jetzt hab ich ja hier noch nicht großartig rumgemeckert oder mich gehen lassen. Ich mach meine Arbeit und obwohl ich einige Pause mehr mache und auch mal was anderes, schaffe ich mehr als mein Kollege^^. Naja wir werden sehen. Wenn dieses mal nicht klappt dann weiß ich auch nicht.

Manchmal hab ich auch das Gefühl, das mein Ausbilder mich auch nicht so sehr mag. Ich mein, es wird gefragt ob wer „irgendetwas“ machen will, keiner meldet sich, ich sag jo mach ich, und dann wird ein andere solange bequasselt bis er „ja“ sagt. Etwas unfair oder? Und weil die sich haben überreden lassen, bekommen die ne bessere Beurteilung als ich? Entweder bin ich im falschen Beruf, falsche Firma oder ich zieh einfach immer die Arschkarte. Manchmal mag ich mein leben nicht, aber dann kommen immer wieder die Sonnenmomente die mir sagen: „Hey, so schlecht ist es doch gar nicht“. Und dem muss ich dann mit einem leichten lächeln zustimmen.

Meine Lieblingskollegin und beste Freundin hat es sehr gut drauf mich wieder aufzuheitern, aber das beruht auch auf Gegenseitigkeit denke ich. Der andere Stützpfeiler meines Lebens ist meine Süße. Wenn ich sie um mich habe, habe ich gar keine Zeit mich mit solchen Problemen zu befassen, weil ich dann immer voll und ganz damit beschäftigt bin, mich um sie oder ihre Probleme zu kümmern. Naja wenn sie das ließt dann denkt sie sich auch: „hä meine Probleme, er, drum kümmern? Hahahaha“. Naja auch wenn sie es nicht so mitbekommt, denke ich ständig drüber nach, gut während ich WoW zocke, fällt das bestimmt nicht auf^^. Aber irgendeine Ablenkung braucht der Mensch oder?

Naja gleich ist Wochenende und dann kann ich ja endlich mal abschalten.

Ah da fällt mir noch was ein! Mein bester Kumpel, mit dem ich schon so einiges durch gemacht habe, hat wieder eine leichte Ignorierhaltung. Ich mein, Samstag ist wieder ein Deutschlandspiel (Deutschland vs. Schweden) und er hat schon mit einem andern Kumpel alles klar gemacht von wegen in die Stadt und so. Aber mich hat er noch nicht gefragt ob ich mit will. Und solche Vorfälle häufen sich. Ich mein, bin ich so ein schrecklicher Mensch? Manchmal hab ich das Gefühl, dass ich ein Einzelgänger bin. Ich werde Grundsätzlich nicht gefragt ob ich irgendetwas mitmachen will. Von niemanden! Das kommt immer erst wenn ich das direkt anspreche oder wenn ich den wink mit dem Zaunpfahl benutze.

Manchmal hab ich Angst, dass ich nix weiter bin als irgendein Mensch auf dieser Welt. Also sprich für niemanden interessant oder von niemanden ernsthaft gemocht. Aber dann kommen Menschen wie Melli oder Micha und heitern mich dann wieder auf und geben wir wieder das Gefühl gebraucht zu werden.

Ob es irgendwen interessieren würde wenn ich nicht mehr da bin?

Ich mein, ich bezeichne Melli als meine beste Freundin, aber was mache ich mit ihr? Im Grunde eigentlich kaum etwas. Wir schreiben uns E-Mails oder texten im ICQ, sehen und in der Schule oder manchmal auf der Arbeit und das war es eigentlich auch schon. Zwei mal war ich mit ihr unterwegs auf Party und ein paar mal war sie bei mir, meisten um zusammen zu lernen. Ok so gesehen ist es nicht schwer meine beste Freundin zu sein, weil Melli ist die einzige^^. Aber das ist alles nur objektiv betrachtet. Wenn man mal richtig hinschaut, kann man sehen, das Melli und mich mehr verbindet, wir denken gleich (meisten jedenfalls) und es ist einfach so ein unsichtbares Band zwischen uns. Aber da wir so gleich sind würden wir auch nie eine Beziehung haben. Weil Nordpol und Nordpol passen einfach nicht zusammen. Das würde den ganzen Magnetismus auf den Kopf stellen.

Hm warum habe ich wohl Nordpol und nicht Südpol gewählt? Tja wer mich kennt kann die Fragt selbst beantworten^^.

Jap, nach der ganzen Schreiberei geht’s mir auch schon wieder etwas besser. Freu mich nun auf mein Feierabend, den wohl verdienten.

Najut Leutz, haut noch mal ordentlich in die Tasten und bis zum nächsten eintrag.

Tja, irgendwie hab ich’s am Wochenende einfach nicht geschafft den Blog online zu stellen. Ok jetzt spar ich es mir zwei rein zu stellen, so kann ich einfach Weiterschreiben^^.

Das Wochenende, ja was war da so. Hm natürlich das Hammerspiel Deutschland vs. Schweden, wo wir unsere skandinavischen Brüder etwas deklassiert haben.

Und ich war doch in der Stadt, mit meinen Kumpels, ganz so wie oben beschreiben scheint es ja doch nicht zu sein^^. Wurde am gleichen Tag noch gefragt, ob ich auch Lust hätte mit zu Spiel zu kommen. Joa und dann waren wir am Samstag in der Stadt.

Die Stimmung war wohl das beeindruckenste. Ich mein, wie land ist es her das bei einem Länderspiel, was in Bars und Kneipen übertragen wird, alle in dem Laden aufstehen und die deutsche Nationalhymne mitsingen? Vor ein paar Wochen wäre man als Nazi beschimpft worden.

Ich find es einfach nur klasse, wie sie die Menschen in dieser Zeit zusammen tun und einfach nur feiern, ohne das es ausartet und Leute verletzt werden. Einfach nur Stimmung und Freude. Das ist echt herrlich.

Sonntag war dann ja mal wieder so ein Nichts-tu-Tag. Obwohl ich ja noch ein wenig mit VBA für die Schulwoche, beschäftigt war.

Hm Sonntagabend war ja wohl echt klasse. Ich saß so in meinem Zimmer am WoW mit meinem Bruder und seiner Freundin am zocken und langsam fing es an zu gewittern. Ich dachte noch so bei mir, ach is ja noch weit weg. Bisschen Blitzen und dumpfes Donnergrollen da ist ja nix schlimmes bei. Doch was war das?!?! Ein heller Blitz und ein paar Millisekunden danach ein krachen das einem die Ohren wehtaten. Boa, der muss wohl in der nähe eingeschlagen haben.

Danach war ich dann auch davon überzeugt alle meine Gerätschaften vom Netz zu trennen und mir in aller Ruhe das Spektakel mit meiner Süße anzusehen. Kurz nach dem fetten Blitz hörte man auch schon das „tatütata“. Muss wohl doch etwas passiert sein. Na ja heute morgen stand auch nichts in der Zeitung, ich weiß es also nicht.

Jedenfalls stand ich dann mit meiner Klenen bestimmt 2Std. am Fenster und wir haben und das Spektakel angesehen. Wow waren da Blitze dabei. Von einem Horizont zum anderen. Und mit tausenden Ausläufern. Echt schön anzusehen.

Alles Gute hat auch mal ein Ende, so sind wir dann um 0:00 in die Haia gegangen und ich war dann auch nicht mehr lange wach.

Heute Morgen aufstehen war mal wieder ein Kampf zwischen Gut und Böse^^. Aber hab dann doch die Galaxie vom Bösen befreit und bin dann auch pünktlich in der Arbeit gewesen.

…. ARBEIT….ARBEIT….ARBEIT….

So gleich 16:00, dass heißt Feierabend und Heute werde ich’s bestimmt schaffen, meinen Blog online zu stellen.

Also bin dann mal wesch.